Web-Meeting

Skipnavigation

Arbeiten Aktuelle Seite Web-Meeting

Inhalt

Treffen im virtuellen Raum

 

Microsoft Teams

Microsoft Teams ist eine Plattform, die u. a. Chats, (Video-)Besprechungen, Notizen und eine Dateiablage kombiniert. Microsoft Teams Teil der Office-365-Suite, d. h. alle HfH-Mitarbeitenden und -Studierenden mit einer (learn)hfh-Mailadresse können die Vollversion von Microsoft Teams nutzen (Office 365 für Studierende Software). Microsoft Teams ist verfügbar für Windows, MacOS, iOS und Android. Die Einrichtung eines Web-Meetings ist relativ einfach. Beispielsweise kann man eine Besprechungseinladung verschicken und mit dem darin enthaltenen Link auch im Browser an einer Besprechung teilnehmen (Browser: Google Chrome). Anleitungen zu: "MS Teams mit Office 365 nutzen", "Teilnahme Teamsbesprechung".

Neben der Vollversion von Microsoft Teams gibt es auch eine kostenlose Variante, die auch ohne Mailadresse der HfH genutzt werden kann. Diese bietet etwas weniger Funktionalitäten und andere Sicherheitsstandards (siehe unten). 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte ans Digital Learning Center.

 

Adobe Connect / SWITCHinteract

Mit dem Webkonferenz-Tool Adobe Connect sind Web-Meetings oder Webinare (z. B. Lehrvortrag über Web) möglich. Die HfH nutzt Adobe Connect über SWITCHinteract, die Eröffnung von Adobe Connect Meetings erfolgt über SWITCHaai.

Durch verschiedene Werkzeuge und eine konfigurierbare Oberfläche ist Adobe Connect wie ein virtueller Klassen- oder Konferenzraum: Es gibt Werkzeuge zur Ton- und Bildübertrag, Chat, Whiteboard, Bildschirm-Sharing, Präsentationen, Live-Abstimmungen bis hin zu Aufnahmen von Web-Meetings zur Verfügung. Adobe Connect bedingt einen aktuellen Browser mit Flash Plugin. Ansonsten bedarf es keiner weiteren lokalen Installation. Für die Nutzung notwendig sind ein Headset (Kopfhörer mit externem Mikrofon) und je nach Anwendung eine Webcam.

Ein erfolgreiches Web-Meeting erfordert einige Vorbereitung und Informationen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte ans Digital Learning Center.

 

Jitsi Open Meet von SWITCH (sehr einfaches Tool)

Für alle (ausserhalb der Pandemie mit einem SWITCHaai-Account (alle Studis))

https://open.meet.switch.ch

(Ist manchmal noch wackelig. Aus dem HfH-Gebäude aus, funktioniert es nicht, sonst aber ein SUPER-einfaches Tool.)

 

Weitere Alternativen...

Für Video- bzw. Webkonferenzen gibt es z. B. die folgenden Möglichkeiten, für die man keinen HfH-Account benötigt und für die man sich kostenlos registrieren kann:

  1. Skype
  2. Zoom
  3. Microsoft Teams (kostenfrei, mit Funktionseinschränkungen)

Alle drei Tools können mit einem privaten Account genutzt werden. In der Regel brauchen auch Teilnehmer nicht mal selbst einen Account, um an z. B. einer Videokonferenz teilzunehmen. Der Veranstalter erstellt eine Konferenz / Besprechung, bei der man einen Link abrufen kann. Dieser Link kann danach den weiteren Teilnehmenden zur Verfügung gestellt werden, z. B. über ILIAS. Je nach Einstellungen kann jeder, der den Link hat, der Konferenz beitreten, deswegen ist der Link sorgsam zu behandeln. Zudem bitte keine sensiblen oder personenbezogenen Daten (z. B. Namen oder Videos von Kindern) über die o. g. Tools freigeben. Bei Diensten, die ohne HfH-Account genutzt werden befindet sich der Serverstandort häufig in den Vereinigten Staten und die USA haben andere Datenschutzbestimmungen als die Schweiz.

Weitere Informationen und Tipps zu Microsoft Teams bietet auch unser Zuugs Lehrszenarien, das öffentlich zugänglich ist.

Quick Links

Support

Bei Fragen: Das Digital Learning Center hilft gerne weiter: dlc[at]hfh.ch dlc

Anleitungen

SWITCHinteract Quick Guide

Eine Kurzanleitung inkl. Videotutorials ist auf der Seite von SWITCH zu finden.